Neckarbrücke

Im Zuge des Projekts Stuttgart 21 sollen zukünftig über den Neubau der rund 345 Meter langen Neckarbrücke in Stuttgart-Bad Cannstatt die Züge der S-Bahn und Fernbahn auf vier parallelen Gleisen rollen. Die moderne Stahlverbundbrücke mit ihren charakteristischen Stahlsegeln ersetzt die bestehende viergleisige Rosensteinbrücke, die südlich des neuen Bauwerks steht.

Neckarbrücke

 

Technische Besonderheiten

  • Beengtes Bauen im innerstädtischen Bereich
  • Komplexe baubetriebliche Abhängigkeiten, aufgrund angrenzender Nachbarbauwerke
  • Kreuzungen verschiedener Verkehrswege (Straße, Bahn und Wasser)
  • Taktkeller und Verschub auf Traggerüsten
  • Hoher technologischer Anspruch aufgrund der Verwendung vieler verschiedener Stahlgüten bis hin zu Feinkornbaustählen

Daten und Fakten

  • Dezember 2015 – Oktober 2020
  • 4- gleisige Eisenbahnbrücke mit 7 Feldern
  • Gesamtlänge ca. 345 m
  • Gesamtbreite ca. 25 m
  • 4.750 to Stahl

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.