Fußgängerbrücke Schaeffler

Gläserner Brückenschlag, der verbindet.

Mit dem neuen Zentrallager in Kitzingen hat der Automobil- und Industrie-Zulieferer Schaeffler seine Logistik der Sparte Industrie auf den neuen Stand der Technik gebracht und die Versorgung seiner Kunden optimiert. Auffälligstes architektonisches Merkmal und Hallenzugang zugleich ist die gläserne Fußgängerbrücke für Mitarbeiter.

Fußgängerbrücke Schaeffler

Rund 110 Mio. Euro hat das Unternehmen in den Hauptstandort seines europäischen Lagernetzes mit rund 25.000 m² Hallenfläche investiert. Entstanden ist auch ein 38,5 Meter hohes Hochregallager mit Platz für 28.000 Euro-Paletten und ein automatisches Behälterlager mit knapp 95.000 Behälterplätzen. Das teils zweigeschossige Distributionszentrum mit 20 Be- und Entladerampen wurde in Arbeitsgemeinschaft von den Logistikexperten von Max Bögl termingerecht fertiggestellt.

 

Fußgängerbrücke von Max Bögl Stahl -und Anlagenbau für das Schaeffler Logistikzentrum Kitzingen
Foto: Tom Bauer

 

Damit die rund 200 Standortmitarbeiter zukünftig sicher und zuverlässig an ihren Arbeitsplatz gelangen, errichtete der Stahl- und Anlagenbau der Firmengruppe eine filigrane Fußgängerbrücke vom Eingangsportal über den LKW-Zufahrtsweg hin zum Hallengebäude. Insgesamt wurden über 12 to Stahltragwerk auf vier Elastomerlagern verbaut. Für die Flächen der 26 m langen und 3 m breiten Brücke kamen 156 m² Wandverglasung und 68 m² Dachverglasung aus Verbundsicherheitsglas zur Ausführung.

 

Fußgängerbrücke von Max Bögl Stahl -und Anlagenbau für das Schaeffler Logistikzentrum Kitzingen
Foto: Tom Bauer

 

Mit der optisch ansprechenden Konstruktion stellt der Fachbereich Stahl- und Anlagenbau ein weiteres Mal sein breites Leistungsspektrum von der Planung bis zur Montage unter Beweis.

 

Technische Besonderheiten

  • Äußerst filigrane Stahl-Glas-Konstruktion
  • Glasscheiben der Wände sind nur oben und unten, d.h. nur zweiseitig gelagert und damit über eine Höhe von 3,20m frei spannend.

Daten und Fakten

  • September 2016 – Mai 2018

 

Fußgängerbrücke mit angrenzender Terrassenüberdachung:

  • ca. 13 to Stahlkonstruktion
  • L/B/H = 25,50m / 2,50m / 3,20m
  • Dach und Wände verglast

 

Fördertechnikbrücke

  • ca. 136 to Stahlkonstruktion
  • zweigeschossige Rahmenkonstruktion mit einer Gitterrostebene
  • L/B/H = 60,00m / 12,00m / 9,00m

 

Vordächer:

  • ca. 16 to abgehängte Vordachkonstruktion

 

Überdachung Entsorgung

  • ca. 24 to Stahlkonstruktion bestehend aus Stützen, Dachträgern sowie Dach- und Vertikalverbänden
  • L/B/H = 36,00m / 18,00m / 7,50m

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.